Psychologie der Massen

Humor & Würde

Leben ist Humor

Diese Seite befindet sich derzeit noch im Aufbau.

Jasminka Katic

Die atomisierte Psychologie der Massen liegt in der Trennung von Körper, Seele und Geist. Weil der Mensch in alle Bestandteile aufgelöst worden ist sich selbst gegenüber, sollte der Mensch sich schleunigst nach dem Baukastenlegoprinzip zusammensetzen.

Die Trennung des Menschen in sich selbst - sich selbst gegenüber und seiner göttlichen Bestimmung und dem Urprinzip hat den Menschen von der göttlichen Urquelle getrennt und somit ihn in sich selbst isoliert und sich selbst überlassen. Behebt der Mensch diesen Zustand nicht, befindet er sich in der ewigen Abspaltung mit seinem göttlichem Menschsein im Kosmos und erhält somit eine Schizophrenie des Menschseins, des Geistes, der Seele und des Körpers aufrecht, indem er sein Menschsein in berufliches und privates Dasein im Leben von einander trennt.

Solange ein Mensch im Stande ist 6 Tage in der Woche sich vom Schöpfer und seiner Urquelle zu trennen, spaltet er seine menschlichen Anteile in von Gott getrennte und am 7 Tag in Gott anwesende. Dieser Zustand sollte so weiterhin von der Menschheit nicht erhalten und ertragen werden, denn alles was den Verstand spaltet, spaltet auch unser menschliches Bewußtsein voneinander indem wir uns als Menschen als eine Menschheitsfamilie verortet und in der Daseinberechtigung geliebt wissen wollen.

Wer keine Gehirnkrankheit selbst erzeugen will, bitte lache gern.
Lache jeden Tag so häufig Du kannst. Somit erhältst Du Deine innere Mitte, mentale und emotionale Gesundheit und Lebenssinnhaftigkeit.
Danke.

Das Seiende, dessen Analyse zur Aufgabe steht, sind wir je selbst. Martin Heidegger (1889-1976)
Nur das Leiden macht uns zu Personen.
Miguel de Unamuno (1864-1936)
Die Existenz geht der Essenz voraus. Jean Paul Sartre (1905-1980)
Anything goes - mach, was Du willst. Paul Feyerabend (1924-1994)

©  Jasminka Katic 2021