Glück & Würde

Diese Seite befindet sich derzeit noch im Aufbau.

Jasminka Katic

Glück ist eine Frage von Phase(n) der Karma (Ursache und Wirkung) Verbindungen. Kausalverkettung.

Glück kommt nur zu den Geduldigen.

Eingangs-/Ausgangskarma im Leben (+0,7) + Heilige Liebe (+0,3) + Positive Heilige Schuld (+0,0) = Heiliges Absolutes Glück (+1,0)

Glück ist das Ergebnis von Zusammenwirken folgender Gedanken. Das Leben ist eine Klavierkomposition und jeder Gedankenschlag erzeugt einen Tastenschlag.

Weiße Tasten = Gute Taten (diese sind dem Ende hinzuzufügen am Ende in der Summe)

Schwarze Tasten = Böse Taten (diese sind dem Leben abzuziehen am Ende)

Leerzeichen, Leertasten und Pausen = Sinnlose Lebenszeit, welche Sinn in der Melodierzeugung des Glücks stiften.

Ganzes Kompositionsstück ein Kommunikations-Synfoniewerk des Lebens mit dem Schöpfer.

 

Glücklich ist, wer sein ich überwunden hat.
Siddhartha Gautama (563-483 vor Christus)
Der Weg zum Glück liegt in der organisierten Verringerung der Arbeitszeit. Bertrand Russell
(1872-1970)
Das größte Glück für die größte Zahl.
Jeremy Bentham (1748-1832)
Wenn wir wollen, können wir in einer Welt bequemer Illusionen leben. Noam Chomsky (1928)

©  Jasminka Katic 2021