Frieden & Würde

Diese Seite befindet sich derzeit noch im Aufbau.

Jasminka Katic

Frieden ist Abwesenheit von Krieg und Anwesenheit von Liebe.

Frieden ist eine geistige Komponente und diese ist ein Geschenk von Gott und Gnade Gottes. 

Frieden ist kein Zustand, den ein Mensch erwerben kann. Ohne Gott ist Frieden nicht schließbar.

Wer in Frieden sein will, braucht ein tiefes psychologisches Verständnis für sich und sein Gegenüber in Gott. Frieden wird von Gott (Jesus Christus) gegeben und von Gott für uns auf da gelassen, damit wir in uns ein Ankommen – ein Zuhause – einen Heimathafen – einen Landeplatz im Leben dauerhaft finden. Einen geistigen Anschluß in sich und seinem Körper selbst spüren und dauerhaft erfahren. Verbundenheit mit sich selbst, mit seiner Umwelt und seinem kosmischen Raum um sich selbst erleben.

Da alle Menschen vor Gott gesündigt haben, haben sie sich selbst von der Quelle und Verbindung in Gott abgetrennt. Die Verbindung zum Ausgangs- welcher auch der Eingangspunkt für das Leben ist, kann nur durch jeden Einzelnen Menschen zu Gott wieder hergestellt werden, in dem sich Menschen auf den Weg zu Gott machen. Solange diese Rückkehr und Weg zu Gott nicht statt findet, wandert der Mensch auf abgründigen Wegen und tappt im Dunklen und findet sich selbst nicht, weil er den Anschluß zu Gott in sich verloren hat.

Finde den Weg zu Quelle in Dir selbst, so findest Du Dich und Deine Umwelt um Dich herum wieder. Und bleibst in Frieden bis der Messias kommt.

Frohe heilige Auferstehung allen Christen in Christus Jesus! Frohe Ostern

Alles Seiende ist (nur) ein Schatten seiner idealen Form im Reich der Ideen. Platon (427-347 vor Christus)
Alles ist eins. Parmenides (515-445 vor Christus)
Alles fließt. Heraklit (535-475 vor Christus)

©  Jasminka Katic 2021